Wie groß die Veränderungen und Sprünge der Digitalisierung sind, das erkennt man heutzutage nur noch in der Restrospektive. Wir haben uns an den Update-Zyklus unserer Computer und Smartphones gewöhnt. Jedes Jahr wird nahezu das gesamte Software- & Device-Portfolio unserer Anbieter einer Verbesserung unterzogen.

Und so staunt man nicht schlecht, wenn man darüber sinniert, wie schnell sich das Surface Pro in den vergangenen fünf Jahren verändert hat. Angetreten als das ambitionierteste Gerät, das Microsft bis dato entworfen hatte, sollte es eine Brücke schlagen; zwischen den klassischen Anwendungsgebieten eines Tablets und den, eines Notebooks. Und dabei musste es sich gegen viele Kritiker durchsetzen um zu einem wichtigen wirtschaftlichen Kanal und dem Ahnherr aller folgenden Surface Devices, wie dem Hub, Book, Studio, Dial und Laptop zu werden.

An den Reaktionen der Konkurrenz konnte man den Erfolg und Einfluss schnell erkennen. Von Apple bis Lenovo - der gesamte Wettbewerb adaptierte sich
mit Convertible-Hybriden an einen neuen Markt. In Windeseile legten Hersteller kompatible Tastaturen für Ihre Hardware nach. Mal mehr und mal weniger gelungen.

Vor dem Release des Surface Pro waren Tablets Zeitvertreib. Es fehlte an echtem Anwendungszweck. Mit dem Surface Pro gelang es Microsoft, Attribute, wie schlank, leicht, ausdauernd, einfach zu transportieren und schell einsatzbereit mit dem zu verbinden, das uns dabei hilft, wirklich produktiv zu sein; die Performance eines Laptops.

Mit Surface hat Microsoft in den letzten sechs Jahren ein Geschäft aufgebaut, das wächst. Heute halten wir ein wahnsinnig gut verarbeitetes Gerät mit dem besten Windows OS aller Zeiten in den Händen. Aber auch hier musste Microsoft einen beschwerlichen Weg gehen. Wenn wir uns an die Rückgabe-Quote der Surface Pro 4 und Books erinnern, kann man den Schmerz des Surface-Teams fast spüren. Doch noch heute arbeiten mehr als 90 Prozent derer für Surface, die bereits vor sechs Jahren beim ersten Launch dabei waren. Durch all die Jahre haben sich die Surface Entwickler nur an einem orientiert: Dem Fortschritt.

So ist das Surface Pro heute mit mobiler Datenverbindung, mehr als 10 Stunden Akkulaufzeit bei 1 TB Speicherkapazität der Leader im Segment der Produktivitäts-Convertible.

Wir wünschen dem Microsoft Surface Team rund um den Chef Panos Panay viel Erfolg für die kommenden 5 Jahre Surface Pro. Da es immer schon aus der Verschmelzung von Betriebssystem und Hardware bestand, sind wir gespannt, welchen Einfluss künstliche Intelligenz, Machine Learning und Mixed Reality auf zukünftige Devices haben werden.

Das Surface Pro gibt´s bei Surface.Love jetzt übrigens mit LTE ab 35,85 € im Monat zur Miete. Leasen oder Kaufen? Kein Problem. Surface.Love bietet individuelle Lösungen für jedes Unternehmen.