Zur Zeit arbeiten die Meisten von uns im Homeoffice – was für viele bisher nicht der Alltag war, wird für die nächsten Wochen unser Alltag werden. Durch den veränderten Arbeitsalltag, erleben wir auch ganz neue Routinen und Gewohnheiten.

In dem ersten Teil unserer neuen Blogreihe haben wir 5 der Gedanken und Momente gesammelt, die wir wohl momentan alle im Kopf haben:

1.„So sieht es also bei meinen Kollegen Zuhause aus.“
Da man sich nicht mehr im Meetingraum zusammenfindet, sondern beim Videocall online zusammensetzt, bekommt man zur Zeit mal einen Blick hinter die Kulissen. So sieht es also bei den Kollegen Zuhause aus. Neben den arbeitsrelevanten Thematiken, erhält man so gleich noch ein wenig Einrichtungsinspiration und setzt sich dann vielleicht am Abend bei einem Glas Wein auf die Couch und gestaltet die eigenen vier Wände ein wenig um.

via GIPHY

2. „Das sind also die Kinder meiner Kollegen.“
Nicht nur wir bleiben zur Zeit Zuhause, sondern auch unsere Kinder und Familie. Dass die kleine Anna bei jedem Meeting versteht, dass sie gerade nicht zu Mama oder Papa kommen kann, lässt sich kaum garantieren. Dann einmal ein „Hallöchen“ in die Runde. Außerdem kommt von den Kleinen vielleicht unerwartet produktiver Input, neue Blickwinkel schaden ja bekanntlich nie! 😉

via GIPHY

3. Die bisher im Homeoffice Arbeitenden bekommen plötzlich Kollegen.
Der Arbeitsalltag verändert sich für diejenigen unter uns, die ohnehin im Homeoffice arbeiten eher weniger. Sollten diese jedoch mit dem/der Partner*in oder anderen Mitbewohner*innen zusammenwohnen, bekommen sie plötzlich Kollegen im Homeoffice, wenn auch aus anderen Branchen und Unternehmen. Die Mittagspause kann dann endlich mal wieder in Gesellschaft verbracht werden.

via GIPHY

4. Kein Start in den Arbeitstag ohne eine große Tasse Kaffee.
Schon im Büro startet der Arbeitstag mit dem Gang zur Kaffeemaschine. Jetzt im Homeoffice wird auch so der Arbeitstag eingeläutet. Sobald die erste Tasse warmen Kaffees neben dem Laptop steht und der Geruch den Raum erfüllt, startet der Arbeitstag. Denn man sagt ja nicht umsonst, ein schöner Tag startet mit einer guten Tasse Kaffee.

via GIPHY

5. Oben Hui, unten Pfui!
Wer hätte noch vor 3 Wochen gedacht, dass man sich nur kurze Zeit später täglich stilsicher nach der Homeoffice-Etikette kleidet. Wo obenrum durch Hemd und Bluse der professionelle Eindruck gewahrt werden muss, sorgen untenrum Jogginghose und Sportleggins für den nötigen Comfort, den das Homeoffice ermöglicht. Frei nach dem Motto: Wenn man sich wohl fühlt, arbeitet man ja bekanntlich am produktivsten.

via GIPHY


Und in wie vielen dieser Home Office-Momente haben Sie sich bereits wiedergefunden? Wir sagen, ab 3/5 sind Sie ein wahrer Homeoffice - Experte.
Uns interessiert, was für Sie das Home-Office ausmacht und wie Sie Ihren Alltag im Home Office gestalten. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Tipps gerne mit uns unter marketing@surface.love oder besuchen Sie uns online, für mehr Infos zum modernen Arbeitsplatz.