Im Geschäftsalltag gilt es, möglichst viele Aufgaben und Prozesse zu perfektionieren und effektiv zu gestalten, um mehr Zeit für das Kerngeschäft zu haben. In sämtlichen Bereichen entstehen so Lösungen, die für mehr Effizienz und Zeiteffektivität sorgen. Zu diesen Lösungen zählen auch Microsoft Intune und Windows Autopilot. Wie wir bei Surface.Love mithilfe dieser Tools unsere Hardware zentral verwalten und Gerätetausche sogar über Distanz und länderübergreifend möglich machen, möchten wir in diesem Beitrag mit einer Anekdote aus dem vergangenen Jahr veranschaulichen.

Mit Microsoft Intune und Windows Autopilot neue Geräte in die Unternehmens-IT einpflegen und für neue Nutzende vorbereiten

Bei beiden Anwendungen handelt es sich um cloudbasierte IT-Administratoren-Tools, die zur Verwaltung von Arbeitsgeräten gedacht sind. Während über Microsoft Intune Unternehmensrichtlinien, - daten, -anwendungen und -geräte unternehmensübergreifend verwaltet und definiert werden können, dient Windows Autopilot dazu, neue Geräte für das Unternehmensnetzwerk vorab zu konfigurieren und einzurichten.

In Microsoft Intune werden also zentrale Anforderungen an Geräte, wie etwa Sicherheitsstandards, festgelegt, aber auch vordefinierte Hintergründe oder relevante Anwendung für den jeweiligen Nutzenden oder die Nutzergruppe festgelegt. Auch können über Intune verloren gegangene oder gestohlene Geräte zurückgesetzt werden, um sensible Unternehmensdaten zu schützen.

Mit Windows Autopilot können neue Geräte über die Hardware-ID direkt in das Unternehmensnetzwerk hinzugefügt und müssen hierfür weder vor Ort sein noch ausgepackt werden. So kann eine Verteilung neuer originalverpackter Geräte direkt an die entsprechenden Teammitglieder erfolgen. Sobald diese erstmalig eingeschaltet und mit dem Internet verbunden werden, beginnt der Synchronisationsprozess automatisch und das neue Gerät ist nach kurzer Zeit bereits für den internen Einsatz. Sämtliche über Intune definierte Richtlinien werden auf dem neuen Gerät angewandt.

Eine Frau sitzt in der Wartehalle eines Flughafens und arbeitet mit ihrem Surface Laptop ortsunabhängig und flexibel
Über Windows Autopilot und Microsoft Intune können Geräte zentral verwaltet werden.

Intune und Autopilot unterstützen die Flexibilität im digitalen Arbeitsalltag

Als Unternehmen arbeitet Surface.Love eng mit der ProTechnology GmbH zusammen. Für digitale Konzepte können beide Unternehmen gemeinsam ganzheitliche Angebote und Unterstützung anbieten. Auch in Bezug auf die Unternehmenshistorie sind die Unternehmen miteinander verbunden, denn Surface.Love entstand ursprünglich als Marke der ProTechnology GmbH. So gibt es nicht nur Zuhause in Dresden zwei Büros an verschiedenen Standorten, auch arbeiten einige Teammitglieder Remote oder sind viel unterwegs. Mithilfe von Intune und Autopilot können wir also Gerätewechsel möglichst zeiteffektiv durchführen, spontan neue Arbeitsplätze und damit Arbeitsgeräte in unser Unternehmensnetzwerk einpflegen und so für neue Mitarbeiter bereitstellen.

September 2019 bei Surface.Love: #modernworkplace durch und durch

Im September 2019 musste ein Gerätetausch stattfinden, der während einiger Reisen zwischen Hamburg, Madrid und London geschehen sollte. Ziel war es, einen Surface Laptop als Arbeitsgerät durch das neuste Modell mit einer höheren Akkulaufzeit und einem schnelleren Prozessor auszutauschen. Das neue Gerät wurde bestellt und nach Dresden in das Surface.Love Büro geliefert. Bereits vor der Auslieferung wurde uns die Hardware-ID mitgeteilt, sodass das neue Gerät bei Ankunft in Dresden bereits in unserem Unternehmensnetzwerk eingefügt worden war.

Zur selben Zeit wurde das alte Arbeitsgerät in Hamburg nach Feierabend am Freitag sicher verpackt nach Dresden gesendet. Über Microsoft Intune wurden kurze Zeit später alle unternehmensinternen Daten entfernt und das Gerät befand sich wieder im Ausgangszustand.

Mit dem Surface Laptop 2 in Bordeauxrot wird auf dem linken Bild in einem Café und auf dem rechten Bild auf einem Platz in der Sonne Madrids gearbeitet
Dank Vorabkonfiguration ist der neue Surface Laptop direkt einsatzbereit.

Für den neuen Surface Laptop wurde eine Lieferung in das Hotel nach Madrid für Montagmorgen veranlasst, wo dieser auch pünktlich ankam. Ausgepackt, eingeschaltet und mit dem Internet verbunden, begann automatisch der Synchronisationsprozess. Nach nicht einmal 20 Minuten war das Gerät bereits einsatzfähig, sodass über den Browser und die gängigen Office-Anwendungen der Arbeitstag direkt beginnen konnte. Nachdem im Hintergrund weitere Anwendungen, Richtlinien und Dateien synchronisiert wurden, war der neue Surface Laptop nach kurzer Zeit vollständig synchronisiert und sämtliche Anwendungen, Dateien und Dokumente befanden sich dort, wo sie auch auf dem vorherigen Gerät zuletzt verwendet wurden.


Dank Autopilot und Intune (und mit großartigem Teamwork) konnten wir so den Gerätetausch trotz eng getakteten Zeitfenstern und verschiedener Distanzen perfekt abwickeln. Haben auch Sie Interesse daran, für Ihr Unternehmen ortsungebundene Arbeitsplätze bereitzustellen und ihr Unternehmensnetzwerk zentral über Microsoft Intune und Windows Autopilot zu verwalten? Kommen Sie gerne auf uns zu, schreiben Sie uns eine E-Mail unter sales.de@surface.love oder rufen Sie uns direkt an: 0800-7873223.